Lese- und Rechtschreibförderung - Mini-Lernkreis München Süd-West

Wenn die Buchstaben keinen Sinn ergeben

Der Tanz der Buchstaben

Die Buchstaben hüpfen und tanzen. Beim Lesen fällt es schwer, die einzelnen Laute zu verbinden und beim Schreiben werden die Buchstaben verwechselt oder erraten.

Eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) stört das Selbstwertgefühl und führt zum Verlust der Lernmotivation.
Doch Schüler, die überdurchschnittlich viele Fehler beim Erlernen des Lesens oder Schreibens machen, sind in der Regel weder dumm noch faul.

Die Folgen des ständigen Versagens können zu Denkblockaden, Depression, Aufsässigkeit, Schulangst und sogar zu einer totalen Schulverweigerung führen.

 

Lese- Rechtschreibschwäche LRS Förderunterricht

Förderunterricht bei Lese-Rechtschreibschwäche

Der Mini-Lernkreis führt in Kooperation mit der Universität Münster eine sorgfältige Fehleranalyse und Diagnose bei Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) durch.
Das individuell erstellte Trainingsprogramm aus einem Pool von mehr als 8000 Übungsaufgaben dient dem gezielten Aufarbeiten der einzelnen Wissenslücken. Der Schwierigkeitsgrad der zu erlesenden und schreibenden Wörter wird kontinuierlich gesteigert.
Durch gezielte Erfolgserlebnisse wird das Selbstwertgefühl der Schüler gestärkt und die Lust am Lernen wieder entdeckt.
 

Gerne stehen wir Ihnen für ein kostenloses Beratungsgespräch zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an! 089 / 45 08 80 20

Sie können uns aber auch über unser Kontaktformular schreiben oder sich direkt anmelden. Wir rufen Sie auch gerne zurück!