Pressebereich

Mini - Lernkreis

Wir begrüßen Sie im Pressebereich von Mini-Lernkreis.

Hier gibt es sowohl einen geschützten als auch einen offenen Bereich.

Um Zugang zu unserem geschützten Pressebereich zu erhalten, in dem Sie dann umfangreichere Informationen downloaden können, schreiben Sie uns bitte eine Mail an systemzentrale@minilernkreis.de.

Wenn Sie schon Zugangsdaten zum Pressebereich haben können Sie sich auf der rechten Seite einloggen.


PRESSEINFORMATION

Wird ADHS zu voreilig diagnostiziert?

Karlsruhe, Februar 2014

ADHS – die Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyper-aktivitätsstörung , auch bekannt als Zappel-philippsyndrom, stieg laut Statistiken zwischen den Jahren 1989 und 2001 um sagenhafte 381 Prozent. Zweifler an diesen Diagnosen gibt es schon lange. Dass diese nicht so ganz falsch liegen, belegt nun eine neue Studie.

Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Basel belegen mit repräsentativen Daten, dass ADHS zu häufig diagnostiziert wird. „Nicht jedes Kind, das nicht ruhig auf seinem Stuhl sitzen kann oder in der Schule den Klassenclown spielt, und damit den Unterricht stört, muss automatisch an ADHS leiden“, so Dieter Adam, Gründer des Nachhilfeinstituts Mini-Lernkreis. „Seit Jahren zählen diese sogenannten „auffälligen Kinder oder Jugendliche“ zu unseren Schülern. Wir sind uns diesem Problem sehr bewusst. Insbesondere der Belastung für die betroffenen Familien. Deshalb haben wir für Schüler/innen, die sich nur schlecht über einen Zeitraum von 45 oder mehr Minuten konzentrieren können, ein Konzentrations-Förderprogramm entwickelt, das wir in unseren Nachhilfeunterricht einbeziehen“.

Aber was machen Eltern, wenn Sie die Diagnose ADHS für ihr Kind bekommen. Erschreckend findet Dieter Adam die statistischen Zahlen der Krankenkassen. Allein die Techniker Krankenkasse berichtet von einem Anstieg der verschreibungspflichtigen ADHS-Medikamente für die Versicherungsgruppe 6 – 18 Jahre um 30% in der Zeit von 2006 – 2010. Ist die Diagnose ADHS aber erst einmal gestellt, ist die Verschreibung von Medikamenten vorprogrammiert. Hilft das den Kindern wirklich weiter? „Leider werden hier nur die Symptome behandelt, aber nicht die Ursache“, so Dieter Adam weiter.

Adam rät Eltern, alle anderen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, bevor dauerhaft Medikamente gegeben werden. Das können Konzentrationsübungen, autogenes Training oder z.B. Kinderyoga sein. „Wir dürfen nicht vergessen, welche umfangreichen äußere Reize unsere Kinder heutzutage verarbeiten müssen. Sport und die Pflege von Hobbys statt permanentem Fernsehen und Computerspielen können hier schon viel helfen. Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung spielt ein Rolle. Unsere örtlichen Mini-Lernkreis Leitungen beraten und unterstützen interessierte Eltern gerne“, bietet Dieter Adam an.

Den für Sie zuständigen Mini-Lernkreis erreichen Sie unter der gebührenfreien Rufnummer: 0800-0062244. Weitere Informationen gibt es auch unter: www.minilernkreis.de.

 

 

Das Unternehmen Mini-Lernkreis:

Der Mini-Lernkreis – über 40 Jahre erfolgreiche Nachhilfe, auch in kleinen Orten.

Bereits 1974 wurde das Unternehmen von Dieter Adam gegründet. Von 1994 bis heute ist ein bundesweites Netz von Franchisepartnern entstanden, die in über 1.000 Städten und kleineren Orten in Deutschland professionelle Nachhilfe anbieten. Weit über 100.000 Schülern wurde in dieser Zeit erfolgreiche Nachhilfe erteilt. Der Mini- Lernkreis bietet Nachhilfeunterricht in Kleingruppen mit 2 oder max. 5 Schülern und auch Einzelunterricht zu Hause, in den relevanten Schulfächern aller Jahrgangsstufen an. Mit individuellem Unterricht vor Ort, aktiver Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Wiederholung des Lerninhalts (mit Hilfe spezieller Übungsbücher) sowie Konzentrations- und Entspannungsübungen werden das Selbstvertrauen und die Motivation aller Teilnehmer gefördert und gestärkt. Das führt zu mehr als nur Nachhilfe! Unter den gebührenfreien Telefonnummern 0800 / 46 86 64 64 bzw. 0800 / gotomini und 0800-0062244 können Interessenten sich von der örtlichen Mini-Lernkreisleitung beraten lassen. Den für den jeweiligen Ort zuständigen Mini-Lernkreis findet man auch unter www.minilernkreis.de . Der Mini-Lernkreis ist Mitglied im Bundesverband der Nachmittags- und Nachhilfeschulen e.V.Der im Jahr 2003 gegründete Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN e.V.) ist der größte deutsche Nachhilfeverband. Er vertritt privatwirtschaftliche Nachhilfeorganisationen mit ihren ca. 2400 angeschlossenen Niederlassungen und nimmt damit über 50 Prozent der institutionellen Nachhilfe ein. Die Mitglieder des VNN e.V. garantieren hohe Qualitätsstandards und individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen oder Einzelunterricht. Dies gibt Eltern, Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Orientierung. Außerdem setzt sich der Bundesverband für einen partnerschaftlichen und vertrauensvollen Dialog zwischen Schule, Politik und Wirtschaft ein. Sitz des Bundesverbandes ist Erftstadt.

 

Kontak

Dieter Adam
Mini-Lernkreis – Systemzentrale

Waldstraße 9
66996 Schindhard

06391 / 8389960
systemzentrale@minilernkreis.de

Pressekontakt

Traute Kohl-Feuerbach
Mini-Lernkreisleitung Taunus, Wetterau, Vogelsbergkreis

Teichmühlenweg 3
61381 Friedrichsdorf

06175 / 7843
traute.kohl-feuerbach@t-online.de

 

Presse Login