Erfolgskonzept

des Mini-Lernkreises und Werdegänge von Franchise-Partnern

Aufbau einer Regionalleitung von weitgehend konkurrenzlosen Nachhilfeschulen vorwiegend im ländlichen Raum und in Kleinstädten sowie wie in am Stadtrand liegenden Stadtteilen der Großstädte.

Die Vorteile des Mini-Lernkreis - Lehr- und Lernkonzepts:
  • Kurze Anfahrtswege, da der Unterricht vorwiegend in mit Nachhilfe unterversorgten  Dörfern und Kleinstädten stattfindet.
  • Lehrgänge in allen Unterrichtsfächern
  • Ausgebildete Lehrkräfte
  • Eigene Lehrmaterialien
  • Einstufungstests für alle Schuljahrgänge
  • Konzentrationsförderprogramme
  • Intensive Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
  • Speziallehrgänge z.B. " Fit für die Fünfte" für den Übergang in weiterführende Schulen
  • Neues Geschäftsfeld "EnglishKidsClub" für Kinder von 3-6 Jahren
  • Ausbildung der Mini-Lernkreispartner zum LRS-Trainer und Kompetenzpartner der Schulen

Das sagen Franchise-Partner über Mini-Lernkreis:

Für die Zusammenarbeit mit dem Mini-Lernkreis haben wir uns im Juli 2018 entschieden. Die Entscheidung haben wir uns nicht einfach gemacht, da wir beide aus angestellten Arbeitsverhältnissen kommen (Walter´s Background: Dipl.-Betriebswirt, Produkt-& Projektmanager in einem Unternehmen im Bereich für Sensorik für Internet of Things / Anja´s Background: Dipl.-Volkwirtin, Referentin in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Wirtschaftsverband der deutschen Papierindustrie). Wir haben eine Idee, System, Geschäftsmodell gesucht, in das wir uns als Menschen einbringen können, wir  wieder mehr als Menschen mit Menschen für Menschen arbeiten können und bei dem das Geschäftsmodell den sogenannten Proof of Concept bereits bewiesen hat. Der Mini-Lernrkreis ist ein bewährtes und ausgezeichnetes System seit 1974 und wiederum im Jahr 2019 mit dem Siegel als „Deutschlands bestes Franchise-Unternehmen“ ausgezeichnet worden.

Der Start mit dem Mini-Lernkreis erfolgte im Nebenberuf, so dass wir neben unserer beruflichen Haupttätigkeit und dem Familienleben (3 Kinder) unseren Mini-Lernkreis innerhalb des Franchisesystems  aufbauen und erproben konnten. Dies erfolgte immer in enger Abstimmung und großer Unterstützung durch die Systemzentrale mit kompetenten persönlichen oder telefonischen Support. Durch unsere kontinuierlichen Aktivitäten in der Schülergewinnung und Teamerweiterung mit neuen Lehrkräften hatten wir nach recht kurzer Zeit (6 Monate) den Beweis, dass das System Mini-Lernkreis funktioniert. Seit Anfang 2020 kümmere ich, Walter, mich um unseren Mini-Lernkreis Bonn/Rhein-Sieg/Rhein-Erft/Euskirchen/ Nordeifel nun hauptberuflich. Die Entscheidung für den Mini-Lernkreis war genau die richtige für uns und unsere Familie.

Walter und Anja Eikel

 

Seit 2009 leite ich als Mini-Lernkreis-Franchisepartnerin meinen Betrieb in mehreren Landkreisen im Norden von Sachsen sowie in und um Dresden. Die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen, ein erprobtes Nachhilfekonzept, die Möglichkeit betriebswirtschaftliches Know-how im eigenen Betrieb umzusetzen sowie flexible Arbeitszeiten überzeugten mich damals, nach dem Kennenlernen des Systems auf einer Gründermesse, in einen eigenen Mini-Lernkreis zu investieren. In der Aufbauphase meines Betriebes gab es Höhen und Tiefen, es zeigte sich aber nach einigen Monaten ein positiver Trend in den Schülerzahlen und mein Mini-Lernkreis etablierte sich zunehmend. In der Startphase konnte ich mich jederzeit auf die Unterstützung und Betreuung der Mini-Lernkreis-Zentrale sowie vor allen Dingen auf meinen Master-Franchisegeber Uwe Altmann verlassen. Heute kann ich sagen, dass der Schritt in die Selbstständigkeit - auch kurz nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 - für mich der richtige Schritt war. Ich blicke auf zufriedene Schüler und Schülerinnen sowie deren Eltern zurück, arbeite mit tollen Lehrkräften zusammen und führe ein kleines, flexibles sowie wirtschaftlich stabiles Unternehmen.

Sina Thieme

 

Als ich mich vor drei Jahren nach genauer Recherche der Angebote aller Mitbewerber für das Mini-Lernkreis-Franchisesystem entschied, überzeugte mich vor allem der weitestgehend konkurrenzlose Betriebsaufbau in der Peripherie der Städte sowie die Präsenz flächendeckend im mit Nachhilfe unterversorgtem ländlichen Raum.

Die zertifizierten Mitgliedschaften im Deutschen Franchise-Verband und im Bundesverband der Nachhilfe- und Nachhilfeschulen e. V. waren ebenfalls ein wichtiges Entscheidungskriterium für mich.

So konnte ich, nicht zuletzt auch durch die intensive Betreuung durch die Zentrale, und des schon damals über 43-jährigen Betriebs-Know-how mein Unternehmen erfolgreich am Markt etablieren.

Bereits nach einem Jahr ließ sich die Teilnehmerzahl durch die Hinzunahme eines fest angemieteten Kursraumes weiter erheblich steigern. Heute biete ich meine Nachhilfeleistung bereits in über 30 großen und kleinen Orten auch teilweise in guter Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit an.

Tarik Sahin