Entwicklung

Entstehungsgeschichte des Franchisesystems Mini-Lernkreis

 

1974 - Gründung des Lehrinstituts Adam

  • heutige Franchise-Systemzentrale-Deutschland

 

1993 - Neue Namensgebung

  • Lehrinstitut für Förderung & Weiterbildung

1995

  • Gründung des Franchise-Systems im Januar
  • Eintritt in den Deutschen Franchise-Verband

 

1997 - Ordentliches Mitglied des Deutschen Franchise-Verbandes

 

2007 -Eintritt in den Bundesverband der Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V.

 

2010 - Kooperation mit dem Lernserver der Universität Münster

  • Prof. Dr. Schönweiss im LRS und Legastheniebereich

 

2011 - Ausbildung der Franchisepartner (auf Wunsch)

  • Auf Wunsch Ausbildung der Franchisepartner/innen, auch beruflich Branchenfremd, zum LRS-Trainer und zum Kompetenzpartner der allgemeinbildenten Schulen über den Lernserver an der Uni Münster. 

 

2012 - Eintritt in den ADHS Deutschland e.V.

 

2016 - Implementierung des neuen Logos und der neuen Homepage

 

2017 - Zum System zählen ca. 55 Franchisepartner/innen - Zertifizierung durch den "Deutschen Franchiseverband"

  • Die Partner bauen mit unserer intensiven Begleitung Schritt für Schritt je eine Regionalleitung in ca. 10 Orten im Nebenerwerb und bis zu 30 Orten im Hauptberuf vorwiegend im mit Nachhilfe unterversorgtem dörflichen Bereich sowie in Kleinstädten und in den äußeren Stadtteilen der Großstädte auf. Es kann jedoch auch eine fest eingemietete Nachhilfeschule in nur einem Ort ab 15000 Einwohnern aufgebaut werden. Da in der erstgenannten Aufbauvariante die Unterrichtsräume nur stundenweise angemietet werden, enstehen keine fixen Mietkosten. Auch ist hierbei ein weitgehend Konkurrenzloser Aufbau möglich.